Me made Mittwoch 4/2019 am 3. April 2019: Leo mit Blumen

Es geschehen noch Wunder: ich habe einen Stoff total außerhalb meiner Komfortzone bestellt ….und auch tatsächlich schon vernäht! Wunder – ich sags ja 😉

Leo mit Blumen

Ich bin bisher nicht so der Leo-Fan und auch so knallige Farben wie in den Blumen sind nicht so meins. Aber die Kombi gefällt mir sehr gut!

Den Schnitt habe ich mal von einem Kaufshirt abgenommen. Ein Raglan-Schnitt…wie man nicht sieht 😉 Der Schnitt war schnell genäht, genau das Richtige für mich 🙂

 

Nun auf zum MeMadeMittwoch!

Werbeanzeigen

Me made Mittwoch 3/2019 am 6.März 2019: Karneval – Goldene Zwanziger

Zum diesjährigen Karneval hat sich meine direkte Arbeitsumgebung auf das Motto „Goldene Zwanziger“ geeinigt. Ein schönes Thema. Es gibt momentan so unheimlich viele schöne Kleider zu kaufen….kaufen…naja, auch wenn mir das Nähen wegen der gebrochenen Schulter derzeit nicht ganz so leicht von der Hand/Maschine geht, so ist der innere Ehrgeiz ja doch ganz schön groß. Also habe ich mir bei Buttinette einen schwarz/goldenen Camouflage Paillettenstoff gekauft und den alt-bewährten Lieblingskleiderschnitt verwendet. Und dann nahm das Elend seinen Lauf 😦

Zuerst gingen zwei Nadeln zu Bruch 😦

photo_2019-03-06_11-06-40 Vielen Dank 😛

Dann kam ich nicht in das Kleid rein 😦 😦 Denn der Schnitt ist, wie mir dann siedend heiß einfiel, für elastische Schnitte konzipiert ^^. Ich hätte das Kleid vielleicht von oben auf mich drauf fallen lassen können, aber ich bekomme ja den rechten Arm nicht so hoch 😦
Also habe ich eine Seitennahmt so weit aufgetrennt, dass ein Reissverschluss rein passt. Mit Hilfe meines Schatzes kam ich dann ins Kleid. Aber das ist doch kein Zustand! Außerdem wollte ich auch gerne atmen und sitzen können 😉

Also haben mich meine Jungs aus dem Kleid geschält und ich habe beide Seitennähte aufgeschnitten, nicht aufgetrennt!! Anschließend habe ich einen Streifen schwarzen Jersey eingenäht. Und das war auch gut so!Atmen und sitzen sind gesichert.

Damit ich dann auch ohne erneutes Brechen der Schulter in das Kleid komme, habe ich ganz einfach die hintere Mitte aufgeschnitten und einen Reissverschluss von oben bis unten eingenäht. Das gefällt mir richtig gut. Und ein / zwei Kollegen auch 😉

Noch ein bisschen Fluchen beim Ausschnitte versäubern (mit schwarzen Jersey eingefasst) und Saum abketteln (ja, nur abgekettelt, das Kleid war nach einem beherzten Griff zur Schere ein wenig kurz geworden) war das Kleid auch schon fertig 😉

Wer sich bis hier hin durch den Text gekämpft hat, hat auch das Foto verdient 😀

IMG_20190228_101041IMG_20190228_101453_2
Hier nochmal „mit ohne“ Boa zur Ansicht des Streifens. Dafür aber mit meiner bezaubernden Kollegin und einem Affen auf meinem Kopf 😉

Jetzt auf zu dem wunderschönen Kleid von Elke beim MeMadeMittwoch. Elke, nein, ich kann und mag nicht stricken 🙂 Aber Deine Schuhe gefallen mir ausgesprochen gut 😉

Karneval 2017: Indianerin

Momentan befinde ich mich in der Arbeitsphase der Erstellung meines diesjährigen Karnevalkostüm und da fiel mir auf, dass ich mein Kostüm von 2017 noch gar nicht verbloggt habe 😦 Wird also höchste Zeit!

Unser Gruppenmotto war Cowboy und Indianer und ich habe mir ein Indianerin-Kostüm genäht. Ein einfacher Schnitt (den ich schon wieder nicht benennen kann), der mir aber mit den ganzen Fransen dran gut gefallen hat.

IMG_20170223_100403~01

Meinen Kolleginnen und Kollegen hat das Kostüm auch gefallen udn wir haben schön gefeiert. Hoffentlich klappt das auch dieses Jahr 🙂