WKSA: mühsam „näht“ das Eichhörnchen

WKSA13Nein, heute gibt es KEIN Foto bei mir! Es gibt auf dieser Welt schon genug gruselige Bilder, da muss ich nicht auch noch welche online stellen.

Aber der Reihe nach! Wie hier berichtet, fehlten „nur noch“:
– Nahtreissverschluss einnähen *omG*
– Seitennähte schließen
– Ärmel einnähen
– irgendwas mit dem Futter anstellen
– säumen

Der nahtverdeckte Reissverschluss hat mich tagelang von der Nähmaschine fern gehalten, so viel Schiss hatte ich davor. Aber dank Schnabelina, die in einem ihrer E-Books eine tolle Anleitung aufgenommen hatte, konnte ich den RV auch ohne Extra-Super-Duper-Spezialfuß annähen, nur mit dem „einfachen“ RV-Fuß.Und dank Simone ist es mir auch gelungen, das Futter an den RV zu bekommen. 🙂
DANKE an die hilfreichen Blogger/innen, ohne Euch alle wüsste ich noch viel weniger!!!

Allerdings hatte ich es geschafft, das Kleid in sich verdreht zusammen zu nähen. Vor der letzten Naht des Futters an den RV war noch alles gut, das habe ich extra kontrolliert, aber kaum war das Futter dran, war ein Träger verleiert. Da ich mir dann nicht anders zu helfen wusste, als den Nahttrenner zu bemühen, trennte ich aber nicht das Futter vom RV, sondern eine Schulternaht (Außen-, Innenstoff, Versäuberungen etc.) komplett auf. Dann war alles wieder gut. Es waren aber mittlerweile Stunden vergangen und ich kämpfte immer stärker mit dem Drang, zum Buch statt zur Nähma zu greifen. ABER: ich war tapfer und habe weiter gemacht.

Als ich endlich auch die Seitennähte geschlossen hatte, war die Stunde der Wahrheit gekommen: die erste Anprobe…..naja, was soll ich sagen…ich könnte es beschönigen, mich rausreden, drumrumreden…aber ich sags, wie es ist: ich habe einen SACK genäht ^^ *schluchts* Dann war es mit meiner Lust&Laune endgültig vorbei! Man soll ja zu später Stunde auch keine Hau-ruck-Aktionen starten, also kam das Kleid auf den Bügel und ich ins Bett. Heute morgen war es leider immer noch zu groß. 😦

Was sind meine Möglichkeiten? Hmm, es gibt soooo schöne Kaufkleider 😉 Ein UFO mehr oder weniger ist auch nicht so wild 😉
Aber der Stoff gefällt mir so, vielleicht bitte ich doch meine Freundin, das Kleid an den Seiten abzustecken, dann wird es einfach schmaler, ich hoffe, das bringt was. Dann müssen noch die Ärmel rein. Der Saum sollte dann auch noch zu machen sein, oder?

Naja, noch habe ich 8 Tage Zeit bis zum 24.! Da kann es noch etwas werden.

Mal schauen, wie weit die anderen WKSA-ler/innen gekommen sind 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Für mich, Genäht, Weihnachten, WKSA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu WKSA: mühsam „näht“ das Eichhörnchen

  1. hallo hallo, nicht aufgeben!
    mein stitch detail sah auch aus wie sack mit abnähern, aber nach einem gehörigen anpassungsprozess wird es!!! stell doch mal fotos ein, die expertinnen hier wissen sicher rat!
    und deinstoff ist so schön!
    lg. irgit

  2. sjoe schreibt:

    ja, genau, Freundin zum Abstecken holen und den Sack in Form bringen!
    du schaffst das sicher noch, vor allem, wenn der Stoff es wert ist!
    ich drück dir die Daumen!

    LG
    sjoe

  3. Pingback: WKSA: es wird oder auch: Wunder gescheh´n | ellimonelli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s