Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 4

Heute also Teil 4 des Weihnachtskleid-Sew-Alongs mit folgenden Themen: Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz! / Soll ich hier noch eine Borte aufnähen, was meint ihr? / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder?

Nachdem ich ja gestern gaaaanz viel verlorene Zeit aufholen wollte und mich voller Tatendrang ins Zeug geschmissen hatte, warf mich das falsch ausgedruckte Schnittmuster erstmal wieder zurück. Nagut, ich druckte es also neu aus, dieses mal nach diversen Proben auch richtig. Klebte es wieder zusammen und zeichnete Größe 40 ab. Größe 40 statt wie normalerweise 38, weil ich dachte „da ist ja in letzter Zeit ein klein wenig was dazu gekommen 😉 “ Als ich dann das letzte Teil abgezeichnet hatte, sprang mir die Maßtabelle ins Auge ….naja gut, also Maßband her und mal die aktuellen Maße genommen….neeeiiiin, auf die Idee könnte man ja auch vorher kommen, könnte man, muss man aber nicht ^^ Was musste ich feststellen??? Oberweite Größe 40? Wohl auch nicht mehr! Was mir einerseits ein fettes Grinsen ins Gesicht zeichnete, andererseits aber auch Sorgenfalten! Nochmal alles abzeichnen??? Ochnööööö, vielleicht gehts ja noch. Aber das wollte ich dann doch nicht mit dem schönen Stoff ausprobieren. Also ins Stofflager gelunst und ein sehr, sehr gut abgelagertes Stöffchen herausgezogen:

20131208_095346

Klar, dass es natürlich ein flutschiges Scheisserchen war, oder? Ich frag mich, wo ich mein Gehirn heute hingelegt hatte ^^

Naja, der Zeitplan ist eng, also nicht jammern, nähen! Vor das Nähen hat der liebe Gott bedauerlicherweise noch den Zuschnitt gelegt, aber gut, was solls! Lange Rede kurzer Sinn: das Problekleid ist so weit fertig, als dass ich sehen kann, was ich auf jeden Fall ändern muss!

CIMG6284_Danielle_blau

Von vorn gefällt es mir sehr gut. Nur die Abnäher enden etwas zu weit mittig, nicht da, wo sie meiner Meinung nach sollen. Außerdem sehen sie von der Seite so arg nach Tüten aus, was kann / muss ich dagegen tun???? also: Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern – aber wie???

Sehr gut gefällt mir der weite Rock, da ist Platz für mehr: Weihnachtsköstlichkeiten und Babybauch 😉 🙂

CIMG6284_Danielle_blau_vDiese Woche wird dann fleißig am echten Kleid genäht! Versprochen! Ich habe im Vergleich zu den anderen fleißigen Schneiderlein nämlich immernoch Rückstand! 😦

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Für mich, Genäht, Weihnachten, WKSA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 4

  1. Ingeborg schreibt:

    Da kan ich dich auch nicht weiter helfen aber vielleicht liegt das am Stoff? (die ‚Tüten meine ich)
    Der Schnitt ist toll!
    HG,Ingeborg

  2. Annette schreibt:

    Solche „Tüten“ entstehen immer dann, wenn die Abnäher zu groß und steil angelegt sind. Da der Busen ja auch gerundet ist, passe ich dies in meinen Schnitten an: Den Abnäher nähe ich nicht in einer geraden Linie von unten zur Spitze in Richtung Brustpunkt, sondern mache eine kleine Kurve. Dann läuft die Spitze nicht so steil zu und die Form ist leicht gerundet.
    Viele Grüße – Annette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s