Türhaus an der Haustür ;-)

Letzte Woche wollte eine Bekannte einfach so ein paar Stoffreste wegschmeissen (mir ja völlig unverständlich wieso man sowas macht). Natürlich habe ich Veto eingelegt und die Reste ergattert. Daraus habe ich einen Türstopper genäht. War ganz einfach. Bis auf die Füllung: erst den größten Teil mit Füllwatte ausgestopft und dann auf den Dachboden gekraxelt um echten Ostseesand zu holen. Mit ein wenig Frickelei und Schatzis Hilfe hab ich den Sand dann (zur Sicherheit in zwei Plastetütchen) in des Haus gefüllt.

Es funktioniert 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Genäht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s